info@freikampf.at +43 676 6027480

FAQ

ALLGEMEIN

Unser Verein befasst sich mit gerüsteten Vollkontaktkampf; Wir trainieren nach allen Gesichtspunkten des Sports (Kondition, Koordination, Technik etc.), auf Wettkampfniveau um an nationalen und internationalen Turnieren teil zu nehmen. Diese basieren auf internationalen Regelwerken (zB HMBIA oder IMCF). Bei diesen Turnieren ist die gelebte Geschichte ein großer, unverzichtbarer Teil.
Kampfsport. Vollkontakt in historischer Rüstung. Mit Schwertern, Äxten, Hellebarden - Nach dem Jahrzehnte dauerndem Überangebot von asiatischen Kampfsportarten, bildet europäischer mittelalterlicher Nahkampf einen rasch wachsenden Trendsport, der über die klassischen Konzepte von hartem Training und Wettkampf hinausgeht. Der Fokus liegt hier zum Einen auf dem eigentlichen Wettkampf, zum Anderen auf den Events, den Turnieren, auf denen dieser ausgetragen wird. Auf den Turnieren ist es Voraussetzung daß alle Beteiligten (Sportler als auch Supporter) historisch korrekte Kleidung tragen und wenn ein Team-Lager existiert dieses auch den dementsprechenden „Look“ hat. Wettkämpfe auf der ganzen Welt sorgen für eine gute internationale Turnierkulisse - dieser Sport wird von den USA bis nach Japan betrieben.
In Österreich sind wir in der glücklichen Lage, dass wir eine gute Beziehung zu beiden großen Organisationen, der HMBIA und der IMCF, haben. Dies ist vor allem dem Einsatz unserer "national organisers" in Wien zu verdanken. Sie kümmern sich um alle wichtigen Themen (Regeln, Schiedsrichter...) und um die Organisation verschiedener Events (Weltmeisterschaften, Internationale- und Nationale Turniere, Training Camps...) die unseren Sport betreffen. Unser Verein arbeitet eng mit diesen Organisatoren zusammen, speziell in allen offiziellen belangen die das Österreichische National Team betreffen (hier sind wir an deren Weisung gebunden). Für kleinere Lokale Turniere, entscheiden wir als Verein wo wir kämpfen und wo nicht.
Wir sind Mitgleid beim ASVÖ und haben die selbe Versicherung die jeder andere Sportverein auch hat. Unfälle und Verletzungen sind im selben Umfang wie bei allen anderen Kampfsportvereinen des ASVÖ in Österreich, gedeckt.

WIE BEGINNE ICH?

Jeder mit interesse an Sport und zumindest etwas Interesse in Kamfsportarten findet hier seinen Platz. Eine Grundfitness ist von großem Vorteil allerdings keine Vorraussetzung. Keine Angst WIR MACHEN DICH FIT! Bis zum Alter von 16 Jahren wird die Begleitung eines Erziehungsberechtigten benötigt. Von 16 - 18 Jahren reicht eine Bestätigung des Erziehungsberechtigten, dass Du mittrainieren darfst. Ab 18 musst Du nur dich selbst und dein Trainingsgewand mitnehmen.
Nach einem kostenfreine Schnuppertraining hoffen wir dass Du eine, zumindest vage Vorstellung davon hast ob Dir dieser Sport gefällt oder nicht. Nach dem Probetraining kostet jedes Training 5€ oder 27€ monatlich. Wenn Du nach 6 harten Monaten immer bei uns mittrainierst und planst dir eine eigene Rüstung zu kaufen (ist keine Vorraussetzung für unser Training!) hast Du die Möglichkeit dich als Vollmitglied anzumelden. Hierzu ist ein jährlicher Mitgliedsbeitrag in Höhe von 100€ fällig (ab dann bist Du auch über den Verein mitversichert).

AUTHENTIZITÄT

Weil gerüsteter Vollkontaktkampf nun mal ein mittelalterlicher Kampfsport und kein Robo-Wars ist. Wer nehmen Authentische Rüstung und Kleidung bei Turnieren deshalb sehr ernst und bemühen dies weitestgehend einzuhalten. Das Hautpziel ist, dass wir als Kämpfer so gut als möglich geschützt sind und uns deshalb so gut es geht and historische Vorlagen halten - mit ein paar Ausnahmen, die wir Dir gerne wenn es der Fall ist erklären (z.B. ist es SEHR EMPFEHLENSWERT einen Tiefenschutz zu tragen um sich verletzungen zu schützen sollte doch mal ein Schlag zwischen die Beine gehen). Living history ist ein wichtiger Bestandteil dieses Sports und sollte auch so behandelt werden. Das ist einer der Gründe warum dieser Sport so eine große Zuschauermenge erreicht - frag dich doch mal selbst "wann hast Du etwas vom letzte Robo-Wars Kampf gehört oder gesehen?". Du kannst Dich aber sicher noch an deinen letzten Besuch bei einem Mittelaltermarkt erinner?
Bei jedem großem Event gibt es sehr nette Damen und Herren, die sichergehen dass alle historischen Camps zumindest Historisch korrekt aussieht. Das ist sehr wichtig, denn die Turnierveranstalter verkaufen gerüsteten Vollkontaktkampf als Historisch korrekt. Wir ziehen es vor, dass Du jemanden von uns fragst bevor Du dir irgendetwas kaufst und zum Turnier mitnimmst - um historisch Authentisch zu bleiben, um dir Geld zu Sparen (was nicht passt kann auch nicht verwendet werden) und zu deiner Sicherheit. Aus diesem Grund haben wir viele Mitglieder bei uns im Verein die hierzu immer Zeit für ein Gespräch haben. Bitte versteh uns nicht falsch, wir lieben Gimlis Axt aber Sie hat nichts auf einem Mittelalter-Turnier verloren.